Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH

Auskunfteien – Die wichtigsten Auskunfteien im Überblick

Auskunfteien – Die wichtigsten Auskunfteien im Überblick
5 (100%) 1 vote

Auskunfteien haben in erster Linie den Sinn, Kreditgeber mit Informationen zu Ihrer Zahlungsfähigkeit zu versorgen. Wer eine Mahnung wegen einer nicht bezahlten Rechnung erhält, ist gut beraten, diese schleunigst zu begleichen. Gläubiger und deren Beauftragten können säumige Schuldner bei einer Wirtschaftsauskunftei melden, wenn sie trotz wiederholter Mahnung ihre Schulden nicht beglichen haben.

Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH Auskunfteien – Die wichtigsten Auskunfteien im Überblick

Wenn aber eine Einwendung gegenüber der Forderung bestehen, sollte dieses unbedingt dem Gläubiger oder dem Inkassounternehmen mitgeteilt werden. Denn bestrittene Forderungen dürfen nicht bei einer Auskunftei registriert bzw. müssen umgehend wieder gelöscht werden.  Auskunfteien können alle Arten von Daten sammeln, die etwas über die Bonität von Personen und Unternehmen aussagen. Obwohl viele Verbraucher Schufa und Co. für Behörden halten, handelt es sich bei Auskunfteien stets um privatwirtschaftlich geführte Unternehmen.

Wer bekommt meine Daten?

Auskunfteien dürfen Daten nur dann herausgeben, wenn berechtigtes Interesse durch den Anfragenden vorliegt. Dieses ist unter anderem in folgenden Fällen gegeben:

  • Sie nehmen einen Kredit auf.
  • Sie schließen einen Kaufvertrag ab.
  • Sie schließen einen Miet- oder Leasingvertrag ab.
  • Externe Anbindungen – Auskunfteien, Datenquellen über Check+Collect

    Durch die richtige Software wird die Einholung der von Auskünften über die Schnittstelle ermöglicht. Check+Collect von ADU Inkasso ermöglicht die einfache und komfortable Anbindung externer Datenlieferanten wie Auskunfteien. Der modulare Aufbau reduziert Wartungsaufwände und ermöglicht die einfache Integration zusätzlicher Datenlieferanten.

    Mit den richtigen Schnittstellen das Ausfallrisiko minimieren

    Online-Händler wollen insbesondere beim Rechnungskauf ihr Ausfallrisiko minimal halten und führen daher häufig Bonitätsprüfungen durch. Mit Check+Collect erhalten Sie ein System zur automatisierten Bonitätsprüfungen von Aufträgen durch Anbindung an beliebige Auskunfteien. Das Ziel: die Prüfung von Zahlungswilligkeit und –fähigkeit eines potentiellen Kunden. Insbesondere bei der Kundengewinnung über verschiedene Vertriebskanäle sollten Sie im Antrags- und Auftragsmanagement die Bestandskunden erkennen können. Mit Check+Collect lassen sich Bonitätsprüfungen bei Neukunden und auch bei bereits bestehenden Kunden individuell durchführen. Über die Zahlungserfahrungen aus der Vergangenheit zu Ihrem bestehenden Kunden können Sie sein zukünftiges Zahlungsverhalten beurteilen. Eine Abfrage der Bonität bzw. auch die Forderungsübergabe ins Inkasso ist denkbar einfach.

    arvato AG

    arvato infoscore / informa ist einer der führenden Dienstleister im Bereich Daten-, Informations- und Forderungsmanagement. Als Tochterunternehmen der arvato AG gehört arvato infoscore zum Unternehmensbereich arvato direct services. Neben den klassischen Leistungsbereichen Adressmanagement, Bonitätsprüfung und Inkasso bietet arvato infoscore innovative Produkte z. B. für Marketing- und Risikoscoring, integrierte Bezahlsteuerung und Forderungskauf/Factoring an.

    CRIF Bürgel GmbH

    CRIFBÜRGEL GmbH (ehemals Bürgel Wirtschaftsinformationen und Deltavista) 2017 verschmolzen die Auskunfteien CRIF GmbH und Bürgel Wirtschaftsinformationen zu CRIFBÜRGEL. Das Unternehmen fokussiert sich auf Kredit- und Bonitätsinformationen und besonders auf die Bereiche Banken, Finanzdienstleistungen, E-Commerce, Payment Services und Telekommunikation. CRIFBÜRGEL ist heute auf vier Kontinenten vertreten.

    Deutsche Post AG

    Die Deutsche Post Direkt ist eine 100%ige Tochter der Deutschen Post AG und führender Anbieter für innovative Lösungen in den Bereichen Adress- und Dokumenten-Management. Für den täglichen Postversand arbeiten wir erfolgreich mit der Deutsche Post AG zusammen. Hier kümmern sich 160.000 Menschen darum, dass unsere Sendungen pünktlich, sicher und schnellstmöglich ihren  Empfänger erreichen.

    SCHUFA Holding AG

    Die Schufa Holding AG erstellt den bei Konsumenten bekanntesten Bonitätsscore: den Schufa-Score. Bei der Schufa handelt es sich um die Auskunftei mit den meisten Datensätzen. Die Schufa Holding AG beschäftigt ca. 750 Mitarbeiter. 797 Millionen bonitätsrelevante Informationen sind zu 66,4 Millionen Privatpersonen und 5,2 Millionen Unternehmen gespeichert. Hierbei handelt es sich jedoch nicht nur um negative Informationen und Daten: Auch positive Zahlungsweisen werden gespeichert. Laut eigenen Angaben handelt es sich bei 90 Prozent der gespeicherten Daten um solche, die den Score positiv beeinflussen. Der Schufa Score ergibt sich aus vergangenen Kreditgeschäften und historischen Finanzdaten. Auch Informationen aus öffentlichen Quellen, beispielsweise zu Inkassoverfahren, werden für den Schufa Score genutzt. Das Wohnumfeld hat laut Schufa Holding AG keine Auswirkungen auf den Score.

    Auskunfteien – Die wichtigsten Auskunfteien im Überblick
    Markiert in:        
    Felder mit einem * sind Pflichtfelder

    Ich/Wir habe/n Interesse an

    Pflichtfelder * | Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten nur zum Zweck der weiteren Kontaktaufnahme mit Ihnen. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter Datenschutz-Richtlinien.