Glossar

News

Cyber Week statt Cyberangriff

Onlinemarktplatzhändler: Weihnachtsumsatz verschiebt sich in Richtung Cyber Week

Die zweite Novemberhälfte, in der die Aktionstage Black Friday und Cyber Monday stattfinden, wird wichtiger für den Weihnachtsumsatz der Onlinemarktplatzhändler. Sechs von zehn Befragten, die an der Cyber Week teilnehmen, haben dadurch ihre Gesamtumsätze in der Weihnachtszeit erhöht. Jeder vierte Marktplatz Teilnehmer befürchtet aber, die Cyber Week gehe zunehmend auf Kosten des restlichen Weihnachtsgeschäfts.

Allgemeiner-Debitoren-und-Inkassodienst-GmbH-Cyber-Week-statt-Cyberangriff

Weniger Forderungsausfälle durch das leistungsfähige Risiko- und Forderungsmanagement
Inkassounternehmen rechtzeitig einschalten. Leider kommt es häufiger vor, dass in Unternehmen größere Forderungsausfälle auftreten. Forderungsmanagement bezeichnet zunächst den planvollen Umgang mit Forderungen des Unternehmens.
Forderungsmanagement ist auch eine Zeitfrage und damit den Unterschied zwischen Liquidität und Illiquidität bedeuten. Professionelles Forderungsmanagement muss deshalb schnell handeln. Grundsätzlich gilt: Je länger offene Rechnungen hingenommen werden, desto unwahrscheinlicher ist es, dass noch gezahlt wird.
Mehr Kapital – mehr Möglichkeiten

(mehr …)

Kenne Deine Kunden Teil 1

Niedrige Arbeitslosenquote und verbesserte Einkommenssituation führen zu weniger Privatpleiten

Im 1. Halbjahr 2018 mussten in Deutschland 42846 Privatpersonen eine Insolvenz anmelden. Damit verringerte sich die Zahl der Privatinsolvenzen in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,37 Prozent (1. Halbjahr 2017: 45245 Privatinsolvenzen) bei Bürgern unter 60 Jahren.

Allgemeiner-Debitoren--und-Inkassodienst-GmbH-Kenne-deine-Kunden-Teil-1

Es ist der siebte Rückgang der Privatpleiten in Folge und der niedrigste Stand seit 2005. Privatpersonen profitieren weiterhin von den insbesondere binnenwirtschaftlich günstigen Rahmenbedingungen. Eine niedrige Arbeitslosenzahl und eine verbesserte Einkommenssituation führen dazu, dass immer weniger Bundesbürger eine private Insolvenz anmelden müssen. Hauptursache für eine private Insolvenz ist die Arbeitslosigkeit. Die Formel für weniger Insolvenzen ist relativ einfach. Wenn die Beschäftigtenzahlen steigen und die Bürger mehr Geld zur Verfügung haben, sinkt im Normalfall auch die Quote der Privatinsolvenzen.

(mehr …)

Zahlungsmoral

Verspätete Zahlungseingänge oder Nichtzahler machen besonders kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) das Leben schwer. Liquiditätsengpässe haben bei dieser Unternehmensgröße deutliche Auswirkungen auf die Produktivität, auf das Wachstum und auf Personalbelange.

Allgemeiner-Debitoren-und-Inkassodienst-GmbH-Zahlungsmoral

Was heißt gute oder schlechte Zahlungsmoral? Eine Definition
Die Statistik macht deutlich, worum es bei der Zahlungsmoral von Firmen und Verbrauchern geht. Sie bezeichnet die Bereitschaft und die Fähigkeit eines Schuldners, seinen fälligen Zahlungspflichten pünktlich und vollumfänglich nachzukommen. Diese beeinflusst maßgeblich sein Zahlungsverhalten. Je früher jemand seine Rechnungen bezahlt, umso weniger ist er in Verzug, desto besser ist seine Zahlungsmoral.

(mehr …)

Schulden eintreiben

Inkassofälle entstehen, wenn Forderungen, wie offene Rechnungen, nicht bezahlt werden. Inkassounternehmen helfen, offene Forderungen einzubringen und das Firmen Risiko von Zahlungsausfällen zu reduzieren.

Allgemeiner-Debitoren-und-Inkassodienst-GmbH-Schulden-eintreiben

Offene Rechnungen sind ärgerlich, sie beeinträchtigen die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens und verursachen hohe Kosten. Bleiben Kundenzahlungen aus, können eigene Verbindlichkeiten nicht pünktlich bedient werden, für Darlehen oder Überziehungen fallen Zinsen an. Der Verwaltungsaufwand für die Überwachung der offenen Forderungen und für das Mahnwesen ist außerdem erheblich.

(mehr …)

Professionelles Inkasso für Start-ups

Ein durchdachtes Risikomanagement ist dabei gerade in der Gründungsphase der Schlüssel zum Erfolg.

Allgemeiner-Debitoren-und-Inkassodienst-GmbH-Professionelles-Inkasso-für-Start-ups

Professionelles Inkasso für Start-ups – Bonitätsprüfungen für Start-ups

Die Einholung von Bonitätsauskünften ist ein wichtiges Instrument für Start-ups – sie bildet die Grundlage für die Entscheidung, ob ein Geschäft/Vertragsabschluss zu Stande kommt oder nicht. Sie wird mittels Scorings ermittelt. Gerade für Start-up Unternehmen ist das Thema Bonität ein wichtiges Thema, da hier schon das Risiko des Zahlungsausfalls von Kunden minimiert werden kann. Grundsätzlich gilt, eine gute Bonität führt zu einem Vertragsabschluss. Je schlechter der Scorewert, desto wahrscheinlicher sinken die Chancen auf einen Vertragsabschluss.

(mehr …)

Inkassomahnung erhalten?

Inkassomahnung erhalten? – Inkassounternehmen melden mehr Mahnungen bei Verbrauchern

Millionen Menschen haben solche Briefe von einem Inkassounternehmen erhalten. Der Bundesverband Deutscher Inkassounternehmen macht dafür ein „unkontrolliertes Konsumverhalten“ verantwortlich. Besonders der Online- und Versandhandel hat Probleme mit säumigen Kunden.

Allgemeiner-Debitoren--und-Inkassodienst-GmbH-Inkassomahnung-erhalten

Wem ein Brief von einem Inkassoinstitut ins Haus flattert, der bekommt meist einen gehörigen Schreck. Viele zahlen dann aus lauter Furcht, weil sie glauben, morgen würde der Gerichtsvollzieher vor der Tür stehen. Es kommt leider immer öfter vor, dass betrügerische oder unseriöse Firmen einfach behaupten, Sie würden im Auftrag eines anderen Unternehmens Geld fordern. Deswegen das Mahnschreiben prüfen, wenn die Forderung rechtens ist, dann bezahlen.

(mehr …)

Tipps, wenn der Kunde nicht zahlt

Die Zahlungsmoral von Kunden stellt eine massive Gefahr für alle Unternehmen dar. Rund ein Viertel aller Insolvenzen ist unmittelbar darauf zurückzuführen. Ein heikles Thema: Der Kunde ist König und will pfleglich behandelt werden. Aber wenn er Sie aus Nachlässigkeit oder gar aus Vorsatz in finanzielle Schwierigkeiten bringt, ist konsequentes Handeln gefordert. Scheuen Sie sich nicht vor schriftlichen Zahlungserinnerungen und wenn nötig auch nicht vor der Zusammenarbeit mit einem Inkassounternehmen.

Allgemeiner-Debitoren--und-Inkassodienst-GmbH-Tipps-wenn-der-Kunde-nicht-zahlt

Tipps, wenn der Kunde nicht zahlt – 1. „Hallo. Ich rufe an wegen meiner offenen ausstehenden Zahlung“
Wenn ein Kunde nicht bezahlt, kann das viele Ursachen haben. Sie können die Gründe nicht wissen. Der erste Schritt ist also, Kontakt mit dem Kunden aufzunehmen und zu fragen, ob er die Rechnung überhaupt bekommen hat.

(mehr …)

Inkassobüro finden

Inkassobüro finden – Wie Sie Ihr verloren geglaubtes Geld mit Hilfe von Inkassobüros oft noch zurückbekommen können!

Inkassobüros sorgen dafür, dass überfällige Zahlungen von Schuldnern beglichen werden. Was gibt es ärgerlicheres, als seinem Geld hinterherzulaufen?!

Allgemeiner-Debitoren--und-Inkassodienst-GmbH-Inkassobüro-finden

Nicht nur, dass man etliche Stunden mit Anrufen, Mahnschreiben und Krontolle verbringt. Am Ende ist der Aufwand manchmal sogar noch vergebens und man sieht keinen Cent von dem überfälligen Betrag. Schluss damit! Kompetente Inkassobüros haben sich darauf spezialisiert, erfolgreich diese beizutreiben. Durch raffinierte Argumentationen und lange Erfahrung ist ein Inkassobüro viel eher in der Lage, das verloren geglaubte Geld für den Gläubiger wiederzubekommen.

(mehr …)

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Frohe Weihnachten

Die Geschäftsleitung und Mitarbeiter von ADU Inkasso wünschen allen Mandanten, Kooperationspartnern und Interessenten sowie allen Lesern unserer „InkassoNews“

Zum Ende dieses Jahres möchten wir uns bei Ihnen bedanken.
Für die Gespräche und den Austausch.
Für Ihr Interesse und den Dialog.
Wir freuen uns, wenn wir das auch im kommenden Jahr fortsetzen können.

Wir wünschen Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Freunden frohe Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2020.

Wichtiger Hinweis zur Verjährungshemmung:
Mahnbescheide, welche noch zum Jahreswechsel 2019/2020 die Verjährungsfrist hemmen sollen, können nur bis zum 28.12.2019 12:00 Uhr entgegengenommen werden. Bei einer späteren Beauftragung kann nicht sichergestellt werden, dass der Mahnantrag rechtzeitig zum 31.12.2019 bei Gericht eingeht. Dieser Hinweis betrifft nur Mahnbescheide, die zum Zweck der Hemmung der drohenden Verjährung beauftragt werden. Alle Übrigen Mahnbescheide betrifft dieser Hinweis nicht.

Kunde zahlt nicht

Der übliche Weg, einen Kunden daran zu erinnern eine noch offene Rechnung zu begleichen, führt sehr häufig nicht zum gewünschten Ergebnis. Das klassische Verfahren, mahnen, klagen, vollstrecken ist für beide Seiten unangenehm und mit Kosten verbunden. Die Frage lautet also nicht, wie schreiben Sie eine richtige Zahlungserinnerung oder eine rechtlich einwandfreie Mahnung. Die Frage muss vielmehr lauten: Wie kommen Sie an Ihr wohlverdientes Geld?

Allgemeiner-Debitoren-und-Inkassodienst-GmbH-Kunde-zahl-nicht

Kunde zahlt nicht – Ihre Rechte bei Zahlungsverzug

Zahlen Kunden für erbrachte Leistungen nicht, kann das für Verkäufer existenzbedrohend sein. Verletzen Kunden ihre vertraglichen Pflichten, haben Sie zahlreiche juristische Optionen, um Ihre Forderung durchzusetzen.

(mehr …)

Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH | Eduard-Pestel Str. 7 | D-49080 Osnabrück

info@adu-inkasso.de | Impressum | Datenschutz
Call Now Button
Felder mit einem * sind Pflichtfelder

Ich/Wir habe/n Interesse an

Pflichtfelder * | Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten nur zum Zweck der weiteren Kontaktaufnahme mit Ihnen. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter Datenschutz-Richtlinien.