Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH

ADU-Inkasso bedient neuste plentymarkets-Version

Dank Schnittstelle einfaches Handling des Forderungsmanagements.

Mit der Onlinestellung der neusten plentymarkets-Version ist nun auch die ADU-Inkasso-Schnittstelle an die Änderungen der Software angepasst. Die angebotene Schnittstelle hilft Shopbetreibern bei der Durchführung ihres Forderungsmanagements. Die schnelle, unkomplizierte Forderungsbearbeitung sowie die Anbindung an das ADU-Online-Portal erfolgt bequem über die API-Schnittstelle. Ist vorab in plentymarkets eine Mahnstufe definiert, ab der die Übergabe in das Inkassoverfahren erfolgen soll, erfolgt diese an ADU-Inkasso ebenfalls automatisch. Vorteilhaft für plentymarkets-Kunden ist dabei, dass sie direkt im kundenspezifischen Notizfeld ihrer Software den Bearbeitungsstatus jeder einzelnen Forderung einsehen können.

„Gerade im Ecommerce verschlechtert sich die Zahlungsmoral zusehens und der Bedarf an Inkassodienstleistungen sowie von Bonitätsprüfungen zur Zahlungsausfallprävention steigt stetig. Um so wichtiger ist die Zusammenarbeit mit einem kompetenten Partner, um hier keine größeren Verluste zu generieren,“ fasst Burkhard Quermann, Geschäftsführer der ADU-Inkasso GmbH aus Osnabrück zusammen. ADU-Inkasso steht den Shopbetreibern mit seinen Dienstleistungen rund um das Forderungsmanagement zur Seite, hilft Prozesse zu optimieren und Zahlungsausfallrisiken zu minimieren. „Wir sehen uns schon lange nicht mehr nur als Inkassopartner, sondern unterstützen mit unserer langjährigen Erfahrung und unserem Know-How aus dem Bereich gerne unsere Mandanten.“

Informationen zur Schnittstelle finden Sie hier.

ADU-Inkasso bedient neuste plentymarkets-Version
Markiert in:        
Felder mit einem * sind Pflichtfelder

Ich/Wir habe/n Interesse an

Pflichtfelder * | Datenschutz