Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH

Inkassounternehmen raten zur Vorsicht! Damit Weihnachten nicht zur Schuldenfalle wird!

Alle Jahre wieder. Zur Weihnachtszeit füllen sich die Geschäfte. Man möchte seinen Lieben zum Festtag eine Freude bereiten. Bei manchen aber fallen die Präsente größer aus, als es der Geldbeutel erlaubt.

Allgemeiner-Debitoren-und-Inkassodienst-GmbH-Inkassounternehmen-raten-zur-Vorsicht-Damit-Weihnachten-nicht-zur-Schuldenfalle-wird

Mit dem Kaufen soll es schnell gehen, beim Bezahlen haben es die Kunden dann nicht mehr so eilig. Bei Privatkunden besteht ein nachlässigeres Verhalten hinsichtlich der Rechnungstreue. Aus Sicht der Inkassounternehmen verschlechtert sich die Zahlungsmoral gerade in dieser Jahreszeit – obwohl es vielen Verbrauchern finanziell besser gehe als früher.

Besonders jeder dritte Elternteil in Deutschland fühlt sich unter Druck gesetzt, mehr Geld für die Kinder auszugeben, als sich die Familie eigentlich leisten kann. Dies geht einer Studie nach, die sich auf eine Umfrage unter 24.401 Verbrauchern stützt. Der Report untersucht unter anderem, weshalb Konsumenten über ihre Verhältnisse leben, was dann dazu führen kann, dass ein Inkassounternehmen vom jeweils geschädigten beauftragt wird.

Die Mitbürger lassen sich Weihnachten was kosten.

Zwei von drei (69 Prozent) wollen rund um das Fest bis zu 1000 Euro für Geschenke, Essen, Feiern und Reisen ausgeben. Doch viele finanzieren die Einkäufe auf Pump. 13,8 Millionen Verbraucher gehen davon aus, dass sie für die Ausgaben ihren Dispokredit in Anspruch nehmen. Weitere 12,5 Millionen schließen eine Dispo-Nutzung nicht aus. Allerdings: Im Schnitt werden für den Kredit 8,35 Prozent Zinsen pro Jahr fällig. Die meisten vergessen aber, auch das im Januar z.B. die KFZ-Steuer oder andere verschiedene Versicherungen fällig werden. Wer da die geforderte Summe nicht angespart hat, rutscht schnell in den Dispo.

Das Weihnachtsgeschäft boomt

Wer für seine Weihnachtseinkäufe einen Ratenkredit aufnehmen muss, sollte auch hier verschiedene Angebote vergleichen. So lässt sich viel Geld sparen. Über Kreditportale können sich Verbraucher die Konditionen verschiedener Banken einholen und den für sie besten Kredit finden.

Die günstigere Alternative

Experten empfehlen deshalb Ratenkredite. Sie sehen eine regelmäßige Tilgung vor. Wer seine Raten monatlich zurückzahlt, baut seine Schulden kontinuierlich ab. Ratenkredite sind aber nicht nur sicherer, sondern auch deutlich günstiger als Dispokredite. Beim Ratenkredit beträgt der effektive Jahreszins im Schnitt nur 3,76 Prozent. Wer länger braucht, um seinen Kredit zu tilgen, der sollte sich für einen Ratenkredit entscheiden. Dadurch lassen sich die Zinskosten gering halten. Je länger man für die Rückzahlung des Geldes braucht, desto eher lohnt sich der Ratenkredit.

Allen Zahlenspielereien zum Trotz: Weihnachten geht es natürlich nicht in erster Linie um materielle Dinge. Beisammensein mit Familie und Freunden und Zeit zum Genießen sind schließlich unbezahlbar, denn genau das kommt im Verlauf des Jahres durch den Alltagsstress oft zu kurz. Sich Zeit füreinander nehmen, nicht nur an den Feiertagen, sondern auch schon in der Adventszeit, ist das wertvollste Geschenk, das man sich gegenseitig machen kann. Zum Beispiel bei einem gemeinsamen Besuch auf einem Weihnachtsmarkt in der Region mit Glühwein und Musik, so kann man mit Freunden und Familie schöne Stunden verbringen.

Unser Motto »Inkasso heißt Verantwortung« hat uns bei allen unseren Aktivitäten stets begleitet:
Es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen – nicht nur für unsere Auftraggeber, sondern auch für die Belange der Verbraucherinnen und Verbraucher, mit denen wir in Kontakt treten.
Das wird sich auch zukünftig bei ADU Inkasso nicht ändern.

Kontaktieren Sie uns! Gemeinsam sind wir schneller am Ziel – kontaktieren Sie uns noch heute.

+ Hier Ihr persönliches Angebot einholen!:

Felder mit einem * sind Pflichtfelder

Sicherheitsabfrage. Bitte lösen Sie folgende Rechnung:

Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten nur zum Zweck der weiteren Kontaktaufnahme mit Ihnen. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter Datenschutz-Richtlinien.

 

Inkassounternehmen raten zur Vorsicht! Damit Weihnachten nicht zur Schuldenfalle wird!
Markiert in:                
Felder mit einem * sind Pflichtfelder

Ich/Wir habe/n Interesse an

Pflichtfelder * | Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten nur zum Zweck der weiteren Kontaktaufnahme mit Ihnen. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter Datenschutz-Richtlinien.