Gesamtübersicht/Gerichtsverzeichnis der Deutschen Gerichte

In diesem Verzeichnis finden Sie die Kontaktdaten Ihres zuständigen Gerichts bzw. der für Sie zuständigen Behörde innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.
Ermitteln Sie schnell und kostenlos die Kontaktdaten der gewünschten Gerichte und Staatsanwaltschaften nach Postleitzahlen oder Bundesländern sortiert.

AMTSGERICHT

Gericht unterster Instanz für kleinere Strafsachen und Zivilangelegenheiten. Das Amtsgericht ist die Eingangsinstanz der ordentlichen Gerichtsbarkeit und in Zivil- sowie Strafsachen tätig. Es ist mit Einzelrichtern besetzt.

LANDGERICHT

Für Zivil- und Strafsachen zuständiges Gericht, das dem Amtsgericht übergeordnet ist. Im Gerichtsaufbau der ordentlichen Gerichtsbarkeit ist das Landgericht zwischen dem Amts- und Oberlandesgericht angesiedelt. In diesem Sinne umfasst ein Landgerichtsbezirk eines oder mehrere Amtsgerichte, mehrere Landgerichtsbezirke setzen sich zum Bezirk eines Oberlandesgerichts zusammen.

OBERLANDESGERICHT

Höheres Gericht für Zivil- und Strafsachen in Deutschland und Österreich. Kurz OLG, ist das Oberlandesgericht die höchste Instanz der ordentlichen Gerichtsbarkeit eines Bundeslandes. Im Gerichtsaufbau steht es zwischen dem Landgericht und dem Bundesgerichtshof, in Familienangelegenheiten zwischen dem Amtsgericht und dem Bundesgerichtshof.

STAATSANWALTSCHAFT

Staatliche Behörde als Teil der Justiz, zu deren Aufgaben besonders die Durchführung von Ermittlungsverfahren und die Anklageerhebung in Strafsachen gehören. Die Staatsanwaltschaft ist eine weisungsgebundene Behörde. Sie leitet Ermittlungsverfahren, erhebt Anklage beim Strafgericht, vertritt die Anklage und ist für die Strafvollstreckung nach einem Urteil im Erwachsenenstrafrecht zuständig.

Vollstreckungsgericht
Das Vollstreckungsgericht nimmt die den Gerichten zugewiesene Anordnung von Vollstreckungshandlungen und die Mitwirkung bei solchen wahr.

-> Zentrale Vollstreckungsgerichte der Bundesländer in Deutschland <-

MAHNGERICHT

Der gerichtliche Mahnbescheid ist auch der erste Schritt für den Gläubiger, einen vollstreckbaren Schuldtitel zu erwirken. Mit dem Schuldtitel können dann Pfändungsmaßnahmen gegen den Schuld- ner durchgeführt werden. Ein Mahnbescheid wird vom Postboten gegen Unterschrift an den Schuldner ausgehändigt. Das Mahngericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts, in welchem Mahnverfahren bearbeitet werden. Es erlässt auch sogenannte Mahnbescheide.

-> Zentrale Mahngerichte der Bundesländer in Deutschland <-

INSOLVENZGERICHT

Der Zuständigkeitsbereich des Insolvenzgerichts liegt in der Durchführung von Insolvenzverfahren bei Unternehmen, Selbständigen und Freiberuflern wie auch natürlichen Personen. Es bestimmt Insolvenzverwalter, entscheidet über Insolvenzanträge und ist für die Prüfung von Anträgen zur Restschuldbefreiung verantwortlich.

Felder mit einem * sind Pflichtfelder

Ich/Wir habe/n Interesse an

Pflichtfelder * | Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten nur zum Zweck der weiteren Kontaktaufnahme mit Ihnen. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter Datenschutz-Richtlinien.